6. bis 10. Hund - LUPO - Liste und Projekt: Hund

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

6. bis 10. Hund

Zuhause gesucht > Postleitzahl 2
 

Name

Kalle

Rasse

Bullterrier-Mix

Geschlecht

Rüde, kastriert

Geburtsdatum

ca. 2012


guter Gehorsam

fährt gerne Auto mit

sportlich



Rasse: Bullterrier-Mischling

KALLE

• hat einen guten Grundgehorsam
• an der Leinenführigkeit muss in Stresssituationen noch gearbeitet werden
• der Hund sollte nicht zu Kindern kommen
• fährt Auto
• ist Bezugspersonen gegenüber freundlich und aufgeschlossen
• ist fremden Menschen gegenüber misstrauisch

Kalle Knallfrosch, der Name ist Programm – na ja, zumindest ab und zu. Er ist ein typischer Bulli, regt sich schnell über Dinge auf, kann sich aber auch genauso schnell wieder abregen, wenn man ihm etwas Hilfestellung in einigen Situationen gibt, zum Beispiel bei Begegnungen mit Hunden. Andere Hunde müsste es für ihn nicht geben. Er dürfte, seiner Meinung nach, der einzige hundliche Vierbeiner auf Erden sein. Kurz und knapp, Kalle sollte als Einzelhund gehalten werden.

Mit vertrauten Personen ist er im Tierheim sehr niedlich, albern und verspielt. In Konfliktsituationen mit fremden Menschen (vor allem an der Leine) sieht es teilweise anders aus, hier zeigt er dann Erstarren mit Fokussieren der Person(en) oder auch Vorspringen und/oder Schnappen. Es kam im Vorfeld zu zwei uns bekannten Vorfällen, in denen Personen verletzt wurden. Wie genau sich diese Vorfälle ereigneten bzw. welche konkreten Auslöser es gab, ist nicht ausreichend bekannt oder nur zu spekulieren. Aber er hat im Tierheim durch konsequenten und klaren Umgang schon deutliche Fortschritte gemacht. Tierarztuntersuchungen sind z. B. kein Problem. Kalle hat seinen Wesenstest bestanden, jedoch mit der Auflage des strikten Leinen- und Maulkorbzwangs, Einzeltraining in einer Hundeschule und die Vermittlung an einen sachkundigen, Bullterrier erfahrenen Tierhalter.

Wünschenswert ist ein Haus mit Garten in einer ruhigen, ländlichen Umgebung. Kinder und andere Tiere sollten im Haushalt nicht vorkommen. Kalle geht gerne spazieren und passt sich, auch beim Joggen, gut dem Tempo an. Puschende Spiele bzw. Zerrspiele mit Ball, Stöckchen etc., die den Jagdtrieb fördern, sollten vermieden werden, stattdessen tut er gerne etwas für Leckerlis. 22.03.2018 (cs)*


KONTAKT bitte direkt über:

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V.
Süderstraße 399
20537 Hamburg

Telefon: 040 211106-0



E-Mail: vermittlungsportal@hamburger-tierschutzverein.de
www.hamburger-tierschutzverein.de





Name

Hanna

Rasse

Stafford-Mix

Geschlecht

Hündin, kastriert

Geburtsdatum

08/2017


freundlich und aufgeschlossen

guter Grundgehorsam



Hanna

ist Menschen gegenüber freundlich und aufgeschlossen
hat einen guten Grundgehorsam
an der Leinenführigkeit muss in Stresssituationen noch gearbeitet werden
ist stubenrein
sollte nicht zu Katzen oder Kleintieren vermittelt werden
wird nicht zu anderen Hunden vermittelt
hat ihren Wesenstest bestanden!


Hanna wurde aufgrund ihrer Rassezugehörigkeit behördlich sichergestellt und kam mit ihren Welpen zu uns. Ihre Welpen sind alle glücklich vermittelt und Hanna hat ihren Wesenstest bestanden. Nun suchen wir also auch für sie ein schönes Zuhause.

Die wunderschöne Hündin ist ein richtiges Kraftpaket. Das zeigt sie durchaus auch mal an der Leine, wenn ihr andere Hunde beim Vorbeiführen auf die Nerven gehen. Mit ruhiger und konsequenter Führung lässt sie sich allerdings sicher durch alle Alltagssituationen führen.

Als junge Hündin wünscht Hanna sich sowohl geistige, als auch körperliche Auslastung. Mit ihren Menschen wird sie begeistert und aufgeweckt durchs Leben springen. Grundsätzlich freut sich Hanna über alle Menschen. Zu kleinen Kindern wollen wir sie aufgrund ihrer schnell aufgedrehten Art nicht vermitteln.
Mit Hunden wird Hanna sehr schnell grob und wegen ihres ausgeprägten Jagdtriebs sehen wir Hanna in einem Zuhause ohne andere Tiere.

Hundeerfahrene und konsequente Menschen, die eine aufgeweckte, wissbegierige und treue Begleiterin suchen, können sich gerne bei uns im Tierheim melden und Hanna kennenlernen. 28.03.2019 (es)*

Geschlecht: weiblich, kastriert
Farbe: beige mit weißen Abzeichen
Schulterhöhe: 46 cm
Gewicht: 20 kg
Geboren: ca. August 2017
Im Tierheim seit: 01.08.2018
HTV-Nummer: 46_Q_18


KONTAKT:

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V.
Süderstraße 399
20537 Hamburg

Telefon: 040 211106-0

E-Mail: vermittlungsportal@hamburger-tierschutzverein.de
www.hamburger-tierschutzverein.de







Name

Alfi

Rasse

Stafford-Mix

Geschlecht

Rüde, kastriert

Geburtsdatum

* 2008


freundlich und aufgeschlossen,

verträglich mit Hündinnen

ALFI

• hat einen guten Grundgehorsam
• ist leinenführig
• ist stubenrein
• sollte nicht zu Katzen oder anderen Kleintieren vermittelt werden
• ist Menschen gegenüber freundlich und aufgeschlossen

Alfi ist Menschen gegenüber aufgeschlossen und freundlich, bei Bezugspersonen sehr anhänglich. Nur, in für ihn bedrohlich empfundenen Situationen durch fremde Personen oder in seinem Territorium ist er durchaus bereit, sich und seine Leute durch eine eindrucksvolle Show zu beschützen/bewachen. Beweisen Frauchen oder Herrchen gute Führungsqualitäten, ist er aber auch bereit auf Anweisung seiner Menschen dies zu unterlassen.

Alfi hatte im Vorfeld einen tödlichen Beissvorfall mit einem kleinen Hund (das führte unter anderem dazu, dass er ins Tierheim kam). Dies heißt aber nicht, dass er grundsätzlich unverträglich mit anderen Hunden ist. Bei uns im Tierheim durfte er Hündinnen sowie auch andere Rüden kennenlernen, teilweise auch mehrere Hunde gleichzeitig – gesichert jedoch grundsätzlich durch einen Maulkorb. Diese Zusammenführungen liefen meist freundlich ab, wobei man deutlich sagen muss, dass er Maßregelungen anderer Hunde, sowohl von Rüden als auch Hündinnen, nicht duldet und das resolut zeigt. Spaziergänge zusammen mit anderen Vierbeinern sind möglich, aber auch hier, zur Sicherung, nur mit Maulkorb. Ein permanentes Zusammenleben wäre vermutlich eher kompliziert und deshalb soll der ältere Herr Einzelhund sein.

Wir suchen für Alfi Menschen mit Hundeverstand, die körperlich in der Lage sind, den kräftigen Rüden zu halten, die bereit sind, mit Maulkorb und Leine spazieren zu gehen und weiter an Grunderziehung und positiven Hundekontakten zu arbeiten. Gerne in einem ebenerdigen Haushalt beziehungsweise dort, wo er nicht viele Treppen steigen muss, da er kein knackiger Jungspund mehr ist und es für ihn ziemlich anstrengend sein könnte. Ob er eine gewisse Zeit alleine bleiben kann, wissen wir nicht, da sich dies unter Tierheimbedingungen schwer einschätzen lässt. 20.04.2017 (cs)*

Kontakt:

Hamburger Tierschutzverein
Süderstraße 399
20537 Hamburg

Telefon: 040 211106-0

E-Mail: kontakt@hamburger-tierschutzverein.de
www.hamburger-tierschutzverein.de




Name

Dean

Rasse

Stafford-
Rottweiler-Mix

Geschlecht

Rüde, kastriert

Geburtsdatum

28.09.2010


Mag Hündinnen und Rüden
nach Sympathie

                             




Dean

• hat einen guten Grundgehorsam
• an der Leinenführigkeit in Stresssituationen muss noch gearbeitet werden
• ist stubenrein
• bei Hunden entscheidet die Sympathie
• fährt Auto (ausbaufähig)
• der Hund sollte nicht zu Kindern kommen
• ist Menschen gegenüber misstrauisch und unsicher

Deans bisherige Lebensgeschichte gleicht leider eher der eines Wanderpokals.
Er stammt ursprünglich aus einem anderen Tierheim, von dem er 2013 zusammen mit zwei Hunden, Kleintieren und Schlangen aus einer verwahrlosten Wohnung sichergestellt wurde. Von diesem Tierheim erfolgten dann drei Vermittlungen, die jedoch alle scheiterten und Dean wurde jedes Mal zurückgebracht. Genaue Informationen für die Gründe liegen uns leider nicht vor. Letztendlich tauchte Dean dann im Februar 2015 als Fundtier in Hamburg auf und er kam in den HTV.
Anfangs zeigte er sich Personen gegenüber freundlich, leicht unsicher und zurückhaltend, Kontakt suchte er nicht sofort. Trotzdem war er im allgemeinen Umgang unkompliziert und gut händelbar. Geprägt durch den stressigen Tierheimalltag und sicher auch durch frühere Lebensumstände, ist Dean heute ein problematischer Hund in Bezug auf Menschen. Fremden Personen, auch Fremdpflegern gegenüber ist er sehr pöbelig und zeigt deutlich, z.T. lautstark, was er von ihnen hält. Frust und starke Unsicherheit scheinen auslösende Faktoren dieses Verhaltens zu sein.
Mit einer sehr engen Bezugsperson (Einzelperson) sieht es ganz anders aus. Dort erlebt er während Spaziergängen und intensivem Kontakt, dass es durchaus nette Menschen gibt, die tolle Sachen mit ihm machen. Dann ist er anhänglich und verschmust, auch alle alltäglichen Dinge funktionieren gut. Bei anderen Hunden entscheidet einfach die Sympathie, Geschlecht spielt keine sonderlich große Rolle dabei.
Neue Tierhalter sollten mit ihm eine verhaltensorientierte Hundeschule besuchen, um einige grundlegende Dinge zu verbessern und vor allem an der beschriebenen Problematik zu arbeiten. Hundeerfahrung, am besten bereits mit schwierigen Hunden ist Bedingung. Dean wird bevorzugt von einer Gassigängerin betreut, bitte bei Interesse vorab telefonisch im Hundehaus melden. 06.07.2016 (üa_cs)*

Rasse: Rottweiler-Pitbull-Terrier-Mischling

Geschlecht: männlich, kastriert
Farbe: schwarz-braun mit weißen Abzeichen
Schulterhöhe: 60 cm
Gewicht: 33 kg
Geburtsdatum: 28.09.2010
Im Tierheim seit: 12.02.2015
HTV-Nummer: 94_S_15
http://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/listenhunde/2391-94-s-15-dean


KONTAKT:

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V.
Süderstraße 399
20537 Hamburg

Telefon: 040 211106-0

E-Mail: vermittlungsportal@hamburger-tierschutzverein.de
www.hamburger-tierschutzverein.de





 

Name

Gina

Rasse

Stafford-Mix

Geschlecht

Hündin, kastriert

Geburtsdatum

30.10.2010


iest eine Wasserratte

mag andere Hunde nach Sympathie

                             



GINA

• hat einen guten Grundgehorsam
• ist leinenführig
• ist stubenrein
• bei anderen Hunden entscheidet die Sympathie
• sollte nicht zu Kleinkindern kommen
• fährt gerne Auto
• ist Bezugspersonen gegenüber freundlich und aufgeschlossen
• ist fremden Menschen gegenüber unsicher/misstrauisch

Gina zeigt sich im Tierheim gegenüber ihren Pflegern freundlich und zugänglich, bei unbekannten Personen ist sie jedoch teilweise unsicher und misstrauisch – im Zwinger werden diese dann verbellt. Sie braucht also etwas Zeit, um sich an fremde Menschen zu gewöhnen und Vertrauen aufzubauen. In der Kennenlernphase sollte man ein wenig Geduld haben bis Gina selbstständig Kontakt aufnimmt – ein gemeinsamer Spaziergang und ein paar Leckerlies lassen das Eis in der Regel schnell tauen. Hat sie jemanden in ihr Herz geschlossen, zeigt sie gerne und ausgiebig ihre Zuneigung – sie genießt lange Streicheleinheiten. Gina ist sehr wachsam, insbesondere im Dunkeln beäugt sie alles ganz genau. Sie kennt die Grundkommandos und ist stets lernwillig. Jagdtrieb ist bei ihr nicht sehr ausgeprägt und sie geht gut an der Leine. Bei Hundebegegnungen entscheidet immer die Sympathie, egal ob Rüde oder Hündin, teilweise geht Gina aber forsch auf ihr Gegenüber zu. Am besten kommt sie mit selbstsicheren, unaufdringlichen Hunden zu Recht – intensives schnuppern am Hinterteil mag sie nicht. Zuhause ist sie ein Prinzesschen und legt keinen Wert auf Hundegesellschaft, deshalb vermitteln wir Gina nur als Einzelhund. Die hübsche Hündin ist eine kleine Wasserratte und geht auch schon mal auf Tauchstation, sie liebt es in Not geratenes Spielzeug und Stöcke aus den Fluten zu retten und ans sichere Ufer zu tragen. Zum Spielen muss man sie nicht lange animieren, allerdings muss sie noch lernen ihr Spielzeug jederzeit wieder abzugeben. Gina ist stubenrein und innerhalb der Wohnung sehr entspannt. In der Wohnungsumgebung gibt es immer wieder mal Geräusche, die sie kurz erschrecken. Zudem fährt sie gerne Auto, dabei liegt sie gemütlich auf der Rückbank oder steckt mal kurz die Nase in den Fahrtwind. Es ist nicht bekannt, ob sie bereits gelernt hat alleine zu bleiben. Leider wurde bei ihr eine HD des rechten Hüftgelenks festgestellt, somit sollte Treppensteigen vermieden werden und ein neues Zuhause ebenerdig sein. Gina wird bevorzugt von einer Gassigängerin betreut, bitte bei Interesse vorab telefonisch im Hundehaus melden. 20.04.2016 (cs)


Geburtstag: 30.10.2010
Im Tierheim seit: 19.06.2012
HTV-Nummer: 445_S_12



KONTAKT bitte direkt über:

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V.
Süderstraße 399
20537 Hamburg

Telefon: 040 211106-0



E-Mail: vermittlungsportal@hamburger-tierschutzverein.de
www.hamburger-tierschutzverein.de







 

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü